Wobei benötigen Sie Unterstützung?

Woran erkennt speedyPDM Dubletten von Inventor?

9. März 2021 1055 Kategorie speedyPDM / speedyPDM mit Inventor

SpeedyPDM kann einen bereits vorhandenen Artikel (z. B. eine Adapterplatte aus einer Baugruppe) erkennen. Dabei vergleicht speedyPDM das Feld "Ursprung" in der Artikelmaske (siehe Grafik) mit dem Dateinamen und Pfad des zu importierenden Artikels aus den iProperties im Inventor.

Um Artikeleigenschaften sehen zu können, gehen Sie in speedyPDM auf einen gewünschten Artikel mit Rechtsklick auf die Option "Eigenschaften". Bei den Artikeleigenschaften unter dem Reiter "Versionen" ist der Ursprungspfad verzeichnet.

 

 

Unter dem Menüpunkt Datei und der Option iProperties, öffnet sich im Inventor ein Fenster mit Informationen über den Dateinamen und Speicherort des Artikels (siehe Grafik).

 

 

Damit beim Anlegen eines neuen Artikels (z. B. Normteil) speedyPDM erkennt, ob sich das Normteil bereits in der speedyPDM-Datenbank befindet, muss der Ablagepfad von Inventor und der von speedyPDM identisch sein.

Einen identischen Pfad im Inventor / speedyPDM, können Sie wie folgt überprüfen (siehe Grafik):

1. "Projekte"

2. "Ordneroptionen"

3. "Inhaltscenter-Dateien"

Mit rechtem Mausklick haben Sie unter der Option "Bearbeiten" die Möglichkeit, den Pfad einzusehen oder zu ändern.

 

 

Den Ursprungspfad können Sie in speedyPDM wie folgt einsehen:

In speedyPDM auf einen gewünschten Artikel mit rechter Maustaste auf die Option "Eigenschaften" klicken.

 

 

Hat der Artikel den Status "Freigegeben", so öffnet sich folgendes zusätzliches Fenster (siehe Grafik). Dort klickt man auf "Ansehen / Viewen".

 

 

Unter dem Reiter "Versionen" können Sie den Ursprungspfad einsehen (siehe Grafik).

 

Preisliste
Präsentation
Preisliste
Präsentation