Wobei benötigen Sie Unterstützung?

Dateieigenschaften im SolidWorks-Featuremanager anzeigen

12. März 2021 976 Kategorie speedyPDM / speedyPDM mit SolidWorks

Zur besseren Übersicht kann es hilfreich sein, eine bestimmte Dateieigenschaft im SolidWorks-Featuremanager hinter dem Dateinamen von Bauteilen einer Baugruppe anzeigen zu lassen.

Um dies zu erreichen gehen Sie am besten wie folgt vor:

 

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ihre oberste Baugruppe, ein neues Menü wird eingeblendet

 

2. Bewegen Sie Ihren Mauszeiger auf den Unterpunkt Strukturanzeige, ein weiteres Menü öffnet sich

 

3. Setzen sie ein Häkchen neben den Punkt Komponentenbeschreibung anzeigen

 

 

Nun wird die Komponentenbeschreibung hinter der Komponente angezeigt. In der Regel ist dies der Eintrag Description, der ebenfalls geändert werden kann.

Um den Description-Eintrag zu ändern, gehen Sie in die Systemoptionen, die sich in der Kopfleiste unter dem Symbol Optionen befinden. Daraufhin öffnet sich ein Menüfenster, in dem Sie unter Benutzerdefinierte Eigenschaft als Komponentenbeschreibung verwendet eine Auswahl von Möglichkeiten vorfinden.

Um die Bennenung der Baugruppe anzeigen lassen zu können, ändern Sie bitte die Auswahl auf BEN1.

 

 

Falls Ihnen die Option BEN1 nicht zur Verfügung stehen sollte, können Sie diese manuell in der Datei properties.txt hinzufügen.

Dafür gehen Sie in den Pfad C:\ProgramData\SolidWorks\SolidWorksJAHRESZAHL\lang\german.

Anschließend öffnen Sie die Datei properties.txt und fügen, am besten mit einem Return am Anfang, das Wort BEN1 ein. Sie können die Datei speichern und wieder schließen.

 

 

Anschließend sollte Ihnen die Option BEN1 in der Auswahl zur Verfügung stehen.

Beispiel:

Vorher:

Standardmäßig sollte SolidWorks die Bauteile bzw. Baugruppen so darstellen. Der Konstrukteur kann aus diesen Beschreibungen schwer erkennen, welches Bauteil ihm vorliegt. Maximal kann er feststellen, dass es sich im markierten Bereich um ein Normteil handelt und das dieses 3 mal vorhanden ist.

 

 

Nachher:

Haben Sie die zuvor beschriebenen Schritte richtig ausgeführt, sollte SolidWorks die Baugruppen folglich so anzeigen. Der Konstrukteur weiß jetzt, dass es sich bei den Bauteilen um Schrauben mit Norm handelt und diese dreimal vorhanden sind.

Zur besseren Übersicht ist der Unterpunkt Konfigurationsnamen der Komponente anzeigen in der Strukturanzeige ebenfalls abgewählt worden.

 

 

Prinzipiell kann jede Eigenschaft des speedyPDM-Dokumentes angezeigt bzw. ausgeblendet werden. Dazu müssen Sie diese in der properties.txt hinzufügen.

Zur besseren Übersicht und zum schnelleren Zugriff, sollten Sie sich im Vorfeld klar machen, welche Eigenschaften für Ihren Gebrauch am wichtigsten sind!

 

Preisliste
Präsentation
Preisliste
Präsentation