Wobei benötigen Sie Unterstützung?

Profile mit speedyPDM Halbzeuginformationen und Längen verwalten (Zuschnittsliste)

11. Oktober 2021 546 Kategorie speedyPDM / speedyPDM mit SolidWorks

In SolidWorks werden die Eigenschaften der Zuschnittsliste automatisch angelegt.

Die Zuordnung von Zuschnittslisteneigenschaften zu speedyPDM-Feldern erfolgt in der swxweldment.ini. Diese finden Sie unter \\SERVERNAME\speedy_bin$\config.

Sollen die Eigenschaften in der Stückliste oder beim ERP-Export erscheinen, müssen diese Felder vorher in der Tabelle dm_bpos_prop angelegt werden. Für das obige Beispiel müsste dort die Eigenschaft DIMENSION angelegt werden. Der Wert der Zuschnittslisteneigenschaft Länge wird durch die ini-Datei in das Feld Dimension dieser Tabelle geschrieben.

Die Werte werden keinem Artikel zugeordnet, sondern beziehen sich nur auf die jeweilige Stücklistenposition.

Allerdings können Informationen von "Halbzeugen" übernommen werden. Dazu werden in speedyPDM Artikel ohne Dateien angelegt. Wird in der swxweldment.ini die speedyPDM-Artikelnummer mit der Nummer der Zuschnittsliste verbunden, sucht speedyPDM beim Einfügen des Zuschnittslistenelements nach einer evtl. vorhandenen gleichlautenden Artikelnummer und kopiert die Artikelinformationen in die jeweilige Stücklistenpostion.

Damit können diese Werte auch nur an zwei Stellen genutzt werden:

1. Anzeige der Stückliste

2. Ausgabe der Stückliste beim ERP-Export

Formel: IF(DIMENSION=="", , STRCAT("DIMENSION=", DIMENSION, "~BEST1=", BEST1));

Preisliste
Präsentation
Preisliste
Präsentation