Wobei benötigen Sie Unterstützung?

Sternchen „*“ in Stücklisten

11. März 2021 1871 Kategorie speedyPDM / speedyPDM mit SolidWorks

Bei einem Sternchen '*' in der der Stückliste, handelt es sich meistens um falsche Referenzen.

 

 

Prinzipiell sagt das '*' aus, dass speedyPDM diesen Eintrag nicht in seiner eigenen Stückliste findet. Dazu können Sie sich im speedyPDM-Explorer die Stückliste anzeigen lassen und prüfen, ob der Eintrag vorhanden ist.

Meist wird das '*' angezeigt, wenn es sich um eine Variantenbaugruppe handelt. Hierbei besteht das Problem, dass eine Variantenbaugruppe in SolidWorks mehrere Stücklisten enthält (für jede Konfiguration eine Eigene). Wenn Sie den Artikel in speedyPDM allerdings nicht als Variantenartikel definiert haben, verwaltet speedyPDM nur eine einzelne Stückliste.

Je nach Auswahl der Konfiguration kommt es dann zu dem Problem, dass in der einen Konfiguration der Artikel nicht verbaut ist.

Um das Problem also zu beheben, müssen Sie die Baugruppe als Variantenbaugruppe definieren. Dazu schauen wir uns das ganze an einem Beispiel an.

Die obige Stückliste ist auf folgende Dokumente im speedyPDM zurückzuführen:

 

 

Der Anlagenzusammenbau Werkbank besteht aus der Unterbaugruppe Schraubstock sowie den Einzelteilen Mutter und Innensechskantschraube, wobei diese in 3-facher Ausführung eingebaut sind.

 

 

Die Unterbaugruppe Schraubstock besteht nocheinmal aus den Einzelteilen 201803-E00-003 bis 201803-E00-007.

 

 

Außerdem liegt die Unterbaugruppe in mehreren Varianten vor.

 

 

Entsprechende Konfigurationen sind dann auch im Anlagenzusammenbau definiert bzw. zu finden.

Wie Sie sehen, ist in unsere Beispiel die Konfiguration2 aktiv. In dieser Konfiguration sind die Bauteile Spannplatte (201803-E00-004) und Schaft (201803-E00-005) nicht verbaut. Des Weiteren können wir aus dem speedyPDM-Explorer entnehmen, dass weder der Anlagenzusammenbau noch die Unterbaugruppe als Variantenbaugruppen definiert sind. Die entsprechende Kennzeichung ist nicht hinterlegt.

 

 

Folglich wird im Anlagenzusammenbau Werkbank die Stückliste auf der Zeichnung falsch dargestellt.

 

 

Die Einzelteile Spannplatte sowie Schaft tauchen fälschlicherweise auf der Stückliste auf und alle Bauteile der Unterbaugruppe werden mit einem Sternchen '*' versehen.

Die Lösung des Problems liegt darin, dass der Anlagenzusammenbau sowie die Unterbaugruppe mit Ihren Varianten auch als solche im speedyPDM definiert abgelegt werden müssen. Sollten Sie dies, wie in diesem Beispiel, nicht getan haben, so müssen Sie nicht den kompletten Anlagenzusammenbau neu einpflegen, sondern gehen wie folgt vor:

Zunächst schließen Sie sowohl die Zeichnung als auch die Modelldatei des Anlagenzusammenbaus. Anschließend öffnen Sie im speedyPDM-Explorer die Eigenschaften der Unterbaugruppe.

 

 

Im sich öffnenden Eigenschaftenfenster wechseln Sie auf den Reiter Varianten. Dort finden Sie die Definition Variantentyp. Diese Eigenschaft ist bisher noch leer. Mit einem Linksklick auf den Pfeil können Sie das Auswahlmenü aufklappen und die Eigenschaft Variantenbaugruppe auswählen. Nachdem Sie dies getan haben, bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK und das Fenster schließt sich.

 

 

Im speedyPDM-Explorer sieht die Ansicht nun folgendermaßen aus:

 

 

Das Symbol für die Variantenbaugruppe erscheint bei dem Dokument des Schraubstocks. Abschließend öffnen Sie die Unterbaugruppe einmalig und schließen Sie wieder mit dem Befehl Speichern+Schließen. Die gleiche Vorgehensweise führen Sie noch einmal für den Anlagenzusammenbau aus, sodass beide Dokumente auch als Variantenbaugruppen definiert sind.

 

 

Wenn Sie nun die Stückliste in Ihrer Zeichnung des Anlagenzusammenbaus betrachten, sollte diese korrekt ausgefüllt werden. In unserem Beispiel sieht die Stückliste so aus:

 

 

Die beiden Bauteile Spannplatte sowie Schaft tauchen nicht mehr in der Stückliste auf und die Sternchen sind ebenfalls verschwunden. Die Stückliste wird korrekt dargestellt.

Preisliste
Präsentation
Preisliste
Präsentation